Zeit- und Selbstmanagement mit Timeboxing

Timeboxing

Zeit- und Selbstmanagement mit Timeboxing

Keine Lust mehr auf unstrukturiertes, chaotisches Arbeiten? Wenig Pausen und vermeidbare lange Arbeitszeiten nerven euch?
Wir geben euch Tipps, Tools und Methoden an die Hand, mit denen ihr euer (Home) Office erfolgreich meistert.
Tipp 1: Zeitmangement mit Timeboxing

Timeboxing: Was ist das?

> Zeitmanagement-Methode
> Arbeiten wie Elon Musk (Tesla)
> High-Performance Work
> Feste Zeitblöcke
> Einfache Struktur

Timeboxing: So funktioniert’s

PC an, Kaffee in die Tasse, Timeboxing vorbereiten und die Arbeit kann beginnen.
Die Struktur von Timeboxing erfolgt in drei einfachen Schritten:

  1. To-Do-Liste erstellen
    Verschaffe dir einen Überblick über deine Aufgaben, Termine und Routine- Aufgaben und erstelle eine To-Do-Liste.
  2. Bearbeitungszeit zuordnen
    Ordne jedem To-Do eine feste Bearbeitungszeit zu: Diese kann Minuten oder mehrere Stunden betragen.
  3. Puffer einbauen
    Baue dir Puffer für Pausen und Unvorhergesehenes z.B. unerwartete Störungen ein.
Timeboxing: Tipps!

Damit Timeboxing funktioniert, gilt es sich strikt an die Struktur und die eigens festgelegten Zeitabschnitte zu halten. Beachtet zudem die folgenden Tipps:

> Setze dir realistische Ziele
> Teile große Aufgaben in mehrere Blöcke auf
> Denke an genügend Puffer
> Zu kurze Zeitblöcke = Stress
> Zu lange Zeitblöcke = Zeitverschwendung
> Bündele ähnliche Aufgaben: z.B. E-Mails checken

Timeboxing: Vorteile!

Die Verwendung von Timeboxing hat das Potenzial dein Arbeiten zu optimieren und zu erleichtern. Teste die Methode einige Tage lang aus, bis du dich daran gewöhnt hast. Kleine Rückschläge und ein manchmal holpriger Beginn sind ganz normal.
Die folgenden Vorteile kann ich aus eigener Anwendung benennen:

+ Klare Fokussierung
+ Aufschieberitis wird unterbunden
+ Motivierend
+ Entspannend durch klare Zeiteinteilung
+ Schlussstrich ziehen – kein überzogener Perfektionismus

Timeboxing: Nachteile!

Timeboxing ist eine von vielen Methoden des Zeit- und Selbstmanagements. Es ist kein Allheilmittel. Dieses gibt es nicht. Nachfolgend mögliche Nachteile mit denkbaren Lösungen.

– Zu klare Struktur kann blockieren
– Kreativität wird mitunter erschwert
– Arbeitsflow kann durch Zeitblöcke unterbrochen werden
– Durch Aufgaben hetzen zum Nachteil der Qualität

Lösungen:
=> Passe deine Zeitblöcke an!
=> Baue Blöcke für kreative Phasen des freien Arbeitens ein!

Schlusswort

Wichtig: Finde deine persönliche Methode. Du fühlst dich nach einigen Probetagen mit Timeboxing unwohl oder die Methode funktioniert schlichtweg in deinem Arbeitsalltag nicht – dann sei gespannt auf weitere Methoden des Selbst- und Zeitmanagements. Wir stellen diese fortlaufend vor.

Viel Erfolg beim Austesten!

Bei Fragen kannst du dich gerne bei uns melden:
>> Kontakt <<

Avatar
Schnee & Hansemann