Schlagwort-Archiv Personalentwicklung

Logisitk

Logistik: Schlüssel- qualifikationen der Mitarbeiter

Logistik als Schlüsselbranche unseres gesellschaftlichen Wohlstands

Die Logistik – eine „verkannte Branche“ – der öffentlich und medial leider häufig ein schlechtes Image zukommt.
Dabei ist die Logistikbranche immer in Bewegung, entwickelt sich kontinuierlich weiter und ist für die Versorgung aller Branche und Menschen maßgeblich.
Die Betrachtung der Definition von Logistik hebt den Umfang und die Facetten dieser Branchen hervor: Die Logistik befasst sich mit der Planung, Koordination, Optimierung, Durchführung und Kontrolle von Güter-, Informations- und Personenströmen. (vgl. Gabler Lexikon)
Komplexe Abläufe und Just-in-Time-Lieferungen werden von Fahrern, Lageristen, Disponenten, kaufmännisch Angestellten, Mechanikern, Betriebswirtschaftlern und Führungskräften täglich und 24/7 bewältigt. Die Mitarbeiter sind das Herz der Logistik.

Komplexe Anforderungen an die Mitarbeiter in der Logistik

Die Bedingungen und Anforderungen haben sich in den letzten Jahren enorm verändert: Eine erhöhte Komplexität, zunehmender Wettbewerbsdruck und mehr gesellschaftliche Relevanz (z.B.: durch Online-Shopping) lassen sich exemplarische nennen.
Neben den fachlichen Kompetenzen müssen die Mitarbeiter in der Logistikbranche über ein hohes Maß an Schlüsselqualifikationen verfügen. Prozessverständnis, analytische Fähigkeiten sowie Kreativität für innovative Lösungen sollten wesentliche berufliche Voraussetzungen sein.
Die Teamfähigkeit stellt einen weiteren zentralen Faktor dar. Die zahlreichen oben genannten Berufsfelder gilt es durch geeignete Teamentwicklungsmaßnahmen reibungslos zusammenzuführen. Eine höhere Mitarbeiterzufriedenheit, effiziente Abläufe und Fehlerreduktion sind die Folge. Die Förderung weiterer Schlüsselqualifikationen wie der sozialen Kompetenzen, der Emotionalen Intelligenz, und vor allem der Kommunikationskompetenz sind entscheidende Bausteine für ein erfolgreiches Logistikunternehmen.

Wer also wettbewerbsfähig bleiben möchte, sollte die Bedeutung dieser (Schlüssel-) Qualifikationen kennen und die Mitarbeiter fördern.

Nachwuchskräfte gewinnen und fördern

Die Gewinnung neuer Nachwuchskräfte in der Logistik ist eine Herausforderung. Die Schaffung entsprechender und neuer Anreize müssen in die Unternehmenskultur integriert werden. Fachliche und überfachliche Weiterbildungsmöglichkeiten können solche Anreize sein. Angebote der Persönlichkeitsentwicklung qualifizieren die Mitarbeiter weiter und binden diese an das Unternehmen. Aber auch weitere Benefits wie ein gutes betriebliches Gesundheitsmanagement und zwischenmenschliche Beziehungen spielen eine große Rolle. Entsprechende Maßnahmen sorgen für weniger Krankheitstage, eine erhöhte Mitarbeiterzufriedenheit und verbessertes Commitment.

Vom Mitarbeiter zur Führungskraft

Zukünftige und vorhandene Führungskräfte erlangen durch gezielte Maßnahmen ein umfangreiches Know-How (Vom Mitarbeiter zur Führungskraft, Kommunikations- und Konfliktklärungstraining oder Präsentationcoaching). Eine gute Vorbereitung auf Führungsaufgaben verschafft Sicherheit, Kompetenz und erleichtert das Bewältigen alltäglicher Führungsaufgaben.
Gesunde Führung sollte eine entscheidende Rolle zukommen. Die körperlichen und psychischen Anforderungen in der Logistik müssen beachtet werden: Zum Schutz der Mitarbeiter und deren langfristige Bindung an das Unternehmen.

Investitionen in die Zukunft

Zusammenfassend lassen sich folgende Handlungsempfehlungen geben:

  • Die Förderung der Schlüsselqualifikationen aller Mitarbeiter und auf allen Ebenen ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor in der Logistik.
  • In die Potentiale der Mitarbeiter zu investieren führt zu einem verbesserten Commitment.
  • Die zahlreichen Berufsgruppen zusammenzubringen und deren Teamkompetenz zu steigern, führt zu mehr Verständnis, Wertschätzung sowie einer Effizienzsteigerung.
    > Teambuildings | Workshops zu Bausteinen der Kommunikation, Teamkompetenz, Persönlichkeitsentwicklung
  • Die Schlüsselqualifikationen neuer Mitarbeiter, insbesondere Auszubildender, sollten für den bestmöglichen Effekt von Beginn an gefördert werden.
    > Azubi-Training | Azubi – Fit for Work
  • Führungstätigkeiten erfordern weitere Schlüsselqualifikationen:
    > Konfliktmanagement | erweiterte Kommunikationskompetenz | Förderung und Forderung der Mitarbeiter | Gesundes Führen
  • Die betriebliche Gesundheitsförderung auf- und ausbauen: Ziel weniger Krankheitstage und langfristige Mitarbeiterbindung.
    > Ist-Zustand ermitteln | Maßnahmen erarbeiten | zielgerichtete Angebote für Mitarbeiter erstellen | Überprüfung der Maßnahmen 

Unsere jahrelange Erfahrung und guten Beziehungen in der Logistikbranche verhelfen uns in Ihrem Unternehmen zielgerichtet und nachhaltige Maßnahmen zu implementieren. Gerne unterstützen wir Ihr Unternehmen bei der Umsetzung ganzheitlicher Prozesse der Team- und Personalentwicklung sowie der betrieblichen Gesundheitsförderung. 

Timeboxing

Zeit- und Selbstmanagement mit Timeboxing

Keine Lust mehr auf unstrukturiertes, chaotisches Arbeiten? Wenig Pausen und vermeidbare lange Arbeitszeiten nerven euch?
Wir geben euch Tipps, Tools und Methoden an die Hand, mit denen ihr euer (Home) Office erfolgreich meistert.
Tipp 1: Zeitmangement mit Timeboxing

Timeboxing: Was ist das?

> Zeitmanagement-Methode
> Arbeiten wie Elon Musk (Tesla)
> High-Performance Work
> Feste Zeitblöcke
> Einfache Struktur

Timeboxing: So funktioniert’s

PC an, Kaffee in die Tasse, Timeboxing vorbereiten und die Arbeit kann beginnen.
Die Struktur von Timeboxing erfolgt in drei einfachen Schritten:

  1. To-Do-Liste erstellen
    Verschaffe dir einen Überblick über deine Aufgaben, Termine und Routine- Aufgaben und erstelle eine To-Do-Liste.
  2. Bearbeitungszeit zuordnen
    Ordne jedem To-Do eine feste Bearbeitungszeit zu: Diese kann Minuten oder mehrere Stunden betragen.
  3. Puffer einbauen
    Baue dir Puffer für Pausen und Unvorhergesehenes z.B. unerwartete Störungen ein.
Timeboxing: Tipps!

Damit Timeboxing funktioniert, gilt es sich strikt an die Struktur und die eigens festgelegten Zeitabschnitte zu halten. Beachtet zudem die folgenden Tipps:

> Setze dir realistische Ziele
> Teile große Aufgaben in mehrere Blöcke auf
> Denke an genügend Puffer
> Zu kurze Zeitblöcke = Stress
> Zu lange Zeitblöcke = Zeitverschwendung
> Bündele ähnliche Aufgaben: z.B. E-Mails checken

Timeboxing: Vorteile!

Die Verwendung von Timeboxing hat das Potenzial dein Arbeiten zu optimieren und zu erleichtern. Teste die Methode einige Tage lang aus, bis du dich daran gewöhnt hast. Kleine Rückschläge und ein manchmal holpriger Beginn sind ganz normal.
Die folgenden Vorteile kann ich aus eigener Anwendung benennen:

+ Klare Fokussierung
+ Aufschieberitis wird unterbunden
+ Motivierend
+ Entspannend durch klare Zeiteinteilung
+ Schlussstrich ziehen – kein überzogener Perfektionismus

Timeboxing: Nachteile!

Timeboxing ist eine von vielen Methoden des Zeit- und Selbstmanagements. Es ist kein Allheilmittel. Dieses gibt es nicht. Nachfolgend mögliche Nachteile mit denkbaren Lösungen.

– Zu klare Struktur kann blockieren
– Kreativität wird mitunter erschwert
– Arbeitsflow kann durch Zeitblöcke unterbrochen werden
– Durch Aufgaben hetzen zum Nachteil der Qualität

Lösungen:
=> Passe deine Zeitblöcke an!
=> Baue Blöcke für kreative Phasen des freien Arbeitens ein!

Schlusswort

Wichtig: Finde deine persönliche Methode. Du fühlst dich nach einigen Probetagen mit Timeboxing unwohl oder die Methode funktioniert schlichtweg in deinem Arbeitsalltag nicht – dann sei gespannt auf weitere Methoden des Selbst- und Zeitmanagements. Wir stellen diese fortlaufend vor.

Viel Erfolg beim Austesten!

Bei Fragen kannst du dich gerne bei uns melden:
>> Kontakt <<

schnee & hansemann

Kurzporträt

Logo Schnee & Hansemann

Seit 7 Jahren sind wir im Bereich der Team- und Personalentwicklung, des Teambuildings, der Eventplanung und –durchführung sowie der außerschulischen Weiterbildung tätig.

Gemeinsam haben wir mit mehr als 400 Gruppen jeglicher Art zusammengearbeitet. Diese Teams konnten wir nachhaltig prägen und weiterentwickeln.

Über sein Studium der Sozialen Arbeit und seine praktischen Einblicke begann Maurice schon früh für das Thema Teamentwicklung und
-building zu brennen. Aus der ersten Praktikumsstelle wurde schnell eine erste Anstellung bei Teammotion. Als Bereichsleiter für den Team- und Personalentwicklungsbereich sammelte er vielfältige praktische Erfahrungen. Sein Aufstieg als Geschäftsleiter von Teammotion unterstreicht seine Fähigkeiten und sein umfassendes Know-how.

Sebastian hat einen Masterabschluss in “General Management” mit dem Schwerpunkt Personalentwicklung. Zudem besitzt er ein großes Repertoire an praktischem Wissen sowie Erfahrungen. Neben seinem Studium arbeitete er bei syn.energy als Assistenztrainer. Hier lernte er den Team- und Personalentwicklungsbereich in seinen vielen Facetten kennen. Zudem erweiterte er seine Fähigkeiten durch eine Coach-Ausbildung (ECA). 2017 stieg Sebastian zusammen mit Maurice als Geschäftsleiter bei Teammotion ein.

Aus der engen und vertrauensvollen Zusammenarbeit zwischen uns entstand schnell die Idee einer gemeinsamen Selbstständigkeit. Am 01.06.2019 war es dann soweit. Das Unternehmen Schnee & Hansemann wurde gegründet.

Wir freuen uns auf gemeinsame Trainings, Events und eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit Ihnen!

Ihr Sebastian Schnee und Maurice Hansemann

start up gruendung

Ihr Partner und Spezialist für Team- und Personal-entwicklung

herzlich willkommen

Wir sind Ihr Partner und Spezialist für Team- und Personalentwicklung, Teamevents und Gesundheitsprävention im Raum Osnabrück und Umgebung.

Unser Kundenstamm stammt überwiegend aus Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Bremen und Hamburg.
Dabei arbeiten wir mit Unternehmen aus vielfältigen Branchen und Größen zusammen.

Durch unsere langjährige Erfahrung bieten wir nachhaltige und qualitativ hochwertige Teambuildings an.
Erfahren Sie mehr zu unserem Portfolio.

Wir freuen uns auf eine erfolgreiche und intensive Zusammenarbeit mit Ihnen.

Kontaktieren Sie uns!

 

1