Schlagwort-Archiv Führungskräfte

Programmheft

Programmheft 2020

Inhouse-Seminare | Workshops für Mitarbeiter und Führungskräfte | Teamtrainings | Betriebliches Gesundheitsmanagement


Wir freuen uns Ihnen mit unserem neuen Programmheft für Unternehmen einen Einblick über unser Portfolio zu bieten.


Programmheft 2020
Programmheft
Auf Bild klicken, um PDF zu öffnen bzw. zu downloaden!

Alternativ auf diesen Link klicken:
Download PDF “Programmheft 2020”

Sie haben Fragen zu Programminhalten, Rahmenbedingungen, Preisen oder möchten ein Training buchen? Dann kontaktieren Sie uns über unser Kontaktformular oder direkt per E-Mail: kontakt@schneeundhansemann.de

Gesundes Führen

Gesundes Führen – Workshop

Gesundheitsorientierte Selbst- und
Mitarbeiterführung

Gesunde, leistungsfähige und motivierte Führungskräfte und Mitarbeiter sind die Grundlage für ein erfolgreiches Unternehmen. Führungskräfte können durch ihren Führungsstil auf die Gesundheit ihrer Mitarbeiter einwirken: Belastungen steuern, motivierend führen und empathisch auf Mitarbeiterbedürfnisse eingehen. Das ist Gesundes Führen.

Gesundheit ist alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts.

– Arthur Schopenhauer –

Workshop Gesundes Führen

Wie Sie als Führungskraft positiv auftreten, gesund und leistungsfähig bleiben, erfahren Sie in diesem Workshop.
Ein positives Selbstbild, Wertschätzung und Feedback bilden dabei das Fundament des gesunden Führens. Lernen Sie die Auswirkungen dieses Fundaments auf Ihre Mitarbeiter kennen.

Für ein gesundes Mitarbeiterteam!

Trainingsinhalte

• Gesundheitsprävention
• Stress und Gesundheit
• Belastungen erkennen
• Gesprächsführung
• Rolle als Führungskrafte
• Feedbackkultur
• Selbstreflexion

Gerne nehmen wir Ihre unverbindliche Buchungsanfrage für den Workshop Gesundes Führen entgegen.
Rufen Sie uns an oder kontaktieren Sie uns über unser

>> Kontaktformular <<

Neuroleadership

Der Erfolg beginnt im Kopf – neues Führungsverhalten!

Was ist Neuroleadership?

Eine Definition nach Ghadiri (2018):
Bei Neuroleadership handelt es sich um die interdisziplinäre Verknüpfung von Erkenntnissen der Neurowissenschaften und der Mitarbeiterführung. Es beschreibt einen Führungsansatz, mit dem die für die Führungsarbeit relevanten neurowissenschaftlichen Erkenntnisse nutzbar gemacht werden. Ziel ist ein besseres Verständnis des Mitarbeiterverhaltens und die Identifikation von geeigneten Maßnahmen, um den gewünschten Führungserfolg zu erreichen.

Neuroleadership – Workshop

Unser Workshop Neuroleadership beschäftigt sich mit folgenden grundlegenden Fragen: Woran erkenne ich das Verhalten meiner Mitarbeiter und wie gehe ich darauf ein? Wie kann ich die Motivation meiner Mitarbeiter verbessern? Wie kann ich Mitarbeiter effizienter führen?

Wie Emotionen unser Verhalten beeinflussen

Unsere Entscheidungen, Verhaltensweisen und Wahrnehmungen werden von Emotionen beeinflusst. Unser Belohnungssystem im Gehirn und die daraus resultierenden Emotionen spielen eine entscheidende Rolle bei der Mitarbeiterführung.
Wie unser Gehirn funktioniert und welchen Einfluss es auf unsere Entscheidungen nimmt, lernen Sie in diesem Workshop. Das Kennenlernen von Menschenbildern, die Auseinandersetzung mit Ihrer Reflexionskompetenz und aktuelle neurowissenschaftliche sowie interdisziplinäre Wissenstände werden anschaulich vermittelt. Praktische Übungen machen das Thema greifbar.

Trainingsinhalte

• Einführung Neuroleadership
• Das menschliche Gehirn
• Einfluss von Emotionen
• Menschenbilder
• Reflexionskompetenz
• Neuroleader Tools
• Neurowissenschaftliche Erkenntnisse
• Mitarbeiterführungskonzepte
• Erweiterung der Führungskompetenz

Fakten über das menschliche Gehirn:
Gewicht = 1200 – 1400 Gramm |ca. 86 Milliarden vernetzte Neuronen |kein Schmerzempfinden |Nervenimpulse bis zu 430 km/h schnell |rund 5,8 Millionen km Nervenbahnen | verbraucht ~20 % des Gesamtenergieverbrauches des Menschen |besteht aus über 70 % Wasser

Gerne nehmen wir Ihre unverbindliche Buchungsanfrage entgegen.
Rufen Sie uns an oder kontaktieren Sie uns über unser

>> Kontaktformular <<


Literaturverzeichnis

Ghadiri, A. (2018): Neuroleadership. URL: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/neuroleadership-54108/version-277162 [letzter Zugriff: 04.06.2020].

Logisitk

Logistik: Schlüssel- qualifikationen der Mitarbeiter

Logistik als Schlüsselbranche unseres gesellschaftlichen Wohlstands

Die Logistik – eine „verkannte Branche“ – der öffentlich und medial leider häufig ein schlechtes Image zukommt.
Dabei ist die Logistikbranche immer in Bewegung, entwickelt sich kontinuierlich weiter und ist für die Versorgung aller Branche und Menschen maßgeblich.
Die Betrachtung der Definition von Logistik hebt den Umfang und die Facetten dieser Branchen hervor: Die Logistik befasst sich mit der Planung, Koordination, Optimierung, Durchführung und Kontrolle von Güter-, Informations- und Personenströmen. (vgl. Gabler Lexikon)
Komplexe Abläufe und Just-in-Time-Lieferungen werden von Fahrern, Lageristen, Disponenten, kaufmännisch Angestellten, Mechanikern, Betriebswirtschaftlern und Führungskräften täglich und 24/7 bewältigt. Die Mitarbeiter sind das Herz der Logistik.

Komplexe Anforderungen an die Mitarbeiter in der Logistik

Die Bedingungen und Anforderungen haben sich in den letzten Jahren enorm verändert: Eine erhöhte Komplexität, zunehmender Wettbewerbsdruck und mehr gesellschaftliche Relevanz (z.B.: durch Online-Shopping) lassen sich exemplarische nennen.
Neben den fachlichen Kompetenzen müssen die Mitarbeiter in der Logistikbranche über ein hohes Maß an Schlüsselqualifikationen verfügen. Prozessverständnis, analytische Fähigkeiten sowie Kreativität für innovative Lösungen sollten wesentliche berufliche Voraussetzungen sein.
Die Teamfähigkeit stellt einen weiteren zentralen Faktor dar. Die zahlreichen oben genannten Berufsfelder gilt es durch geeignete Teamentwicklungsmaßnahmen reibungslos zusammenzuführen. Eine höhere Mitarbeiterzufriedenheit, effiziente Abläufe und Fehlerreduktion sind die Folge. Die Förderung weiterer Schlüsselqualifikationen wie der sozialen Kompetenzen, der Emotionalen Intelligenz, und vor allem der Kommunikationskompetenz sind entscheidende Bausteine für ein erfolgreiches Logistikunternehmen.

Wer also wettbewerbsfähig bleiben möchte, sollte die Bedeutung dieser (Schlüssel-) Qualifikationen kennen und die Mitarbeiter fördern.

Nachwuchskräfte gewinnen und fördern

Die Gewinnung neuer Nachwuchskräfte in der Logistik ist eine Herausforderung. Die Schaffung entsprechender und neuer Anreize müssen in die Unternehmenskultur integriert werden. Fachliche und überfachliche Weiterbildungsmöglichkeiten können solche Anreize sein. Angebote der Persönlichkeitsentwicklung qualifizieren die Mitarbeiter weiter und binden diese an das Unternehmen. Aber auch weitere Benefits wie ein gutes betriebliches Gesundheitsmanagement und zwischenmenschliche Beziehungen spielen eine große Rolle. Entsprechende Maßnahmen sorgen für weniger Krankheitstage, eine erhöhte Mitarbeiterzufriedenheit und verbessertes Commitment.

Vom Mitarbeiter zur Führungskraft

Zukünftige und vorhandene Führungskräfte erlangen durch gezielte Maßnahmen ein umfangreiches Know-How (Vom Mitarbeiter zur Führungskraft, Kommunikations- und Konfliktklärungstraining oder Präsentationcoaching). Eine gute Vorbereitung auf Führungsaufgaben verschafft Sicherheit, Kompetenz und erleichtert das Bewältigen alltäglicher Führungsaufgaben.
Gesunde Führung sollte eine entscheidende Rolle zukommen. Die körperlichen und psychischen Anforderungen in der Logistik müssen beachtet werden: Zum Schutz der Mitarbeiter und deren langfristige Bindung an das Unternehmen.

Investitionen in die Zukunft

Zusammenfassend lassen sich folgende Handlungsempfehlungen geben:

  • Die Förderung der Schlüsselqualifikationen aller Mitarbeiter und auf allen Ebenen ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor in der Logistik.
  • In die Potentiale der Mitarbeiter zu investieren führt zu einem verbesserten Commitment.
  • Die zahlreichen Berufsgruppen zusammenzubringen und deren Teamkompetenz zu steigern, führt zu mehr Verständnis, Wertschätzung sowie einer Effizienzsteigerung.
    > Teambuildings | Workshops zu Bausteinen der Kommunikation, Teamkompetenz, Persönlichkeitsentwicklung
  • Die Schlüsselqualifikationen neuer Mitarbeiter, insbesondere Auszubildender, sollten für den bestmöglichen Effekt von Beginn an gefördert werden.
    > Azubi-Training | Azubi – Fit for Work
  • Führungstätigkeiten erfordern weitere Schlüsselqualifikationen:
    > Konfliktmanagement | erweiterte Kommunikationskompetenz | Förderung und Forderung der Mitarbeiter | Gesundes Führen
  • Die betriebliche Gesundheitsförderung auf- und ausbauen: Ziel weniger Krankheitstage und langfristige Mitarbeiterbindung.
    > Ist-Zustand ermitteln | Maßnahmen erarbeiten | zielgerichtete Angebote für Mitarbeiter erstellen | Überprüfung der Maßnahmen 

Unsere jahrelange Erfahrung und guten Beziehungen in der Logistikbranche verhelfen uns in Ihrem Unternehmen zielgerichtet und nachhaltige Maßnahmen zu implementieren. Gerne unterstützen wir Ihr Unternehmen bei der Umsetzung ganzheitlicher Prozesse der Team- und Personalentwicklung sowie der betrieblichen Gesundheitsförderung. 

Kommunikation

Kommunikation: Schlüssel zum Erfolg

Paul Watzlawicks Axiome der Kommunikationstheorie

Die Kommunikation nimmt einen erheblichen Teil unser täglichen Interaktion ein. Dabei kommunizieren wir wie selbstverständlich in verschiedenen Kontexten und mit unterschiedlichen Personengruppen.

Trotz der Allgegenwärtigkeit ist es oftmals eine Herausforderung miteinander und miteinander erfolgreich zu kommunizieren.

Paul Watzlawicks Grundregeln zur Erklärung der zwischenmenschlichen Kommunikation zeigen die Besonderheiten unserer täglichen Verständigung auf.

Man kann nicht nicht kommunizieren.

Jede Art des zwischenmenschlichen Interagierens – auch eine ohne Worte – ist eine Form der Kommunikation. Mimik, Gestik und Körperhaltung sind wahre Quasselstrippen.

Jede Kommunikation hat einen Inhalts- & Beziehungsaspekt

Beim Austausch zwischen Sender und Empfänger schwingen 4 mögliche Aspekte mit: Sachinhalt, Appell, Beziehungshinweis und Selbstoffenbarung (Die 4 Seiten einer Nachricht nach Schulz von Thun).
Bewusst oder unbewusst senden oder empfangen wir diese Aspekte.

Bei den Trainings von Schnee & Hansemann steht der Kommunikationsprozess im Fokus

Bei unseren Trainings nimmt die Kommunikation eine große Rolle ein. Sie ist die Grundlage für ein erfolgreiches Team, funktionierende Führung und einen wertschätzenden Umgang untereinander.

In einem gemeinsamen Gespräch erläutern wir Ihnen gerne bestehende Möglichkeiten und entwickeln daraufhin gezielte Maßnahmen nach Ihren Vorstellungen.
Kontaktieren Sie uns direkt hier!

Hier finden Sie unsere Angebote rund um das Thema Team- und Personalentwicklung.

Vom Mitarbeiter zur Führungskraft

Workshop: Vom Mitarbeiter zur Führungskraft

Den Switch erfolgreich meistern!

Unser Workshop “Vom Mitarbeiter zur Führungskraft” beleuchtet wesentliche Aspekte der neuen Rolle und macht diese für die Teilnehmer greifbar.
Die angehenden Führungskräfte erarbeiten Herangehensweisen und Führungsstrategien, die ein erfolgreiches Agieren als Führungskraft ermöglichen.

Passendes Handwerkszeugs erlangen

Wertvolle Anregungen, Fallbeispiele und praktische Übungen kombiniert mit theoretischen und methodischen Bausteinen geben den künftigen Führungskräften das passende Handwerkszeugs mit auf den Weg. So sind die Teilnehmer auf die potenziellen Herausforderungen vorbereitet.

Trainingsinhalte

• Neue Rolle als Führungskraft
• Aufgaben und Ziele definieren
• Kommunikationskompetenz
• Führungs- und Selbstkompetenz
• Führungsstile
• Spannungsfeld Mitarbeiter – Führungskraft
• Mitarbeitergespräche führen

Individuelle Bausteine und Schwerpunkte setzen wir individuell und gemeinsam mit Ihnen fest, um das bestmöglichste Training zu verwirklichen.

Gerne nehmen wir Ihre unverbindliche Buchungsanfrage entgegen.
Rufen Sie uns an oder kontaktieren Sie uns über unser >> Kontaktformular <<

Führungskräfte-Training und Teamentwicklung

Sieben Führungskräfte der Bostik GmbH absolvierten ein 2-tägiges Führungskräfte-Training unter der Leitung von Sebastian Schnee und Maurice Hansemann.
Am ersten Tag stand die Entwicklung des gesamten Teams im Fokus. Die Eruierung von Themenschwerpunkten und eine vertiefende Bedarfsanalyse ergaben die weiteren Themenbausteine der Führungskräfteentwicklung für das Follow-up. Am zweiten Tag ging es dann vermehrt um die Persönlichkeitsentwicklung und den Einsatz von neuen Führungskräfte-Tools.

1. Trainingstag auf dem Gelände des FESTLANDs

Das erste Training fand auf dem Gelände des FESTLANDs (Pfeffer & Minze) statt. Nach einer motivierenden Tempomorgenrunde und den Ausblick auf den Tag durchliefen die Führungskräfte verschiedene Kooperationsaufgaben, welche als Eisbrecher für gegebene Teamstrukturen und Themen dienten. Anschließende intensive Gesprächs- und Feedbackrunden ermöglichten den Teilnehmern in einen nachhaltigen Austausch zu gehen. Moderne Tools der Team- und Personalentwicklung unterstützten diesen Prozess dabei gezielt. So konnten unter anderem vorhandene Kommunikationsstrukturen aufgedeckt und neue Kommunikationswege erarbeitet werden. Beim gemeinsamen Grillbuffet konnten sich die Führungskräfte stärken und hatten Zeit für einen weiteren gemeinsamen Austausch in entspannter Atmosphäre. Die abschließende Ressourcendusche sorgte für einen positiven Ausklang des Tages.

Follow-up

Die im Verlauf des ersten Trainings eruierten und behandelten Themenbausteine wurden beim zweiten Training aufgegriffen und vertieft. In den unternehmenseigenen Seminarräumen von Bostik fand zunächst eine Ist-Soll-Analyse statt, um die Umsetzung beschlossener Maßnahmen abzugleichen. Es zeigte sich, dass die Integration von Maßnahmen in den Arbeitsalltag bereits erfolgte und positive Effekte erzielte.

Vielfältige Themenbausteine

Das Führungskräfte-Training umfasste im Folgenden Themenbausteine wie Selbst- und Fremdwahrnehmung, Feedbackkultur und eine Ressourcenanalyse. Interaktive Übungen und der Übertrag auf den Berufsalltag festigten die neuen Impulse und Erkenntnisse unmittelbar. So erreichten wir durch das Follow-up eine positive Verstärkung vorhandener Themen. Die Teilnehmer lernten sich darüber hinaus im Team – trotz langjähriger Zusammenarbeit – noch enger und besser kennen. Zudem konnten die Teilnehmer sich in ihrer Persönlichkeit weiterentwickeln, lernten neue Perspektiven kennen und bekamen neue Tools für die Arbeit als Führungskraft an die Hand.

Wir bedanken uns bei den Führungskräften der Bostik GmbH und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.

Hier finden Sie unsere Angebote rund um das Thema Team- und Personalentwicklung.

1