Schlagwort-Archiv Bewegungsförderung

Gesundheitsmanagement

5 Tipps für ein erfolgreiches Gesundheitsmanagement

Wozu braucht es ein gutes Gesundheitsmanagement?

Im Zeitraum von 2007 bis 2020 stieg der durchschnittliche Krankenstand – Krankheitstage von gesetzlich Versicherten – an. 2007 lag er bei 3,3 Prozent und im Jahr 2018 bei 4,3 Prozent (vgl. Statista [letzter Zugriff: 19.05.2020]). Die durchschnittliche Krankheitsdauer hat sich mit 12,6 Tagen im Jahr 2008 auf 18,5 Tage im Jahr 2018 erhöht (vgl. Tagesspiegel [letzter Zugriff: 19.05.2020])
Der demografische Wandel und einhergehende neue Altersstrukturen im Unternehmen ergeben neue Herausforderungen – schon jetzt oder aber zukünftig. Eine mangelnde Gesundheitskompetenz der Mitarbeiter wirkt sich darüber hinaus auf die Arbeitsleistung und die Moral von Teams aus.
Ein ganzheitliches Gesundheitsmanagement zum Erhalt der Gesundheit der Beschäftigten sollte eine größere und große Bedeutung zukommen. Betriebe sind in der Verantwortung ihren Teil zum gesundheitsgerechten Arbeiten beizutragen.
Doch wie lässt sich ein ganzheitliches Gesundheitsmanagement in einem Unternehmen umsetzen?

Unsere 5 Tipps für ein erfolgreiches Gesundheitsmanagement

1. Partizipation
Beziehen Sie ihre Mitarbeiter in die Gestaltung geeigneter Maßnahmen zur Vermeidung von Arbeitsunfällen und Fehlbelastungen ein. Sie sind die Experten ihres Arbeitsplatzes und wissen, wo sich Gefahren und Belastungen am Arbeitsplatz verstecken.

2. Langfristige Betrachtung der Maßnahmen
Wenn Sie Maßnahmen, z.B. im Rahmen einer Gefährdungsbeurteilung entwickelt haben, betrachten Sie diese Maßnahmen nicht nur kurzfristig, sondern überprüfen Sie den Erfolg der Maßnahmen mittel- bis langfristig.

3. Vorbildfunktion der Führungskräfte
Ihre Führungskräfte haben eine Vorbildfunktion. Sie sollen die Werte eines „gesunden Unternehmens“ leben und vermitteln. Fördern Sie Ihre Führungskräfte durch entsprechende Schulungen: z.B. zum Thema „Gesundes Führen“.

4. Betrachtung aller Ebenen
Betriebliche Gesundheitsförderung braucht ein umfassendes Gesundheitsmanagement. Dabei sollten die drei Säulen des betrieblichen Gesundheitsmanagement (Arbeitsschutz, Eingliederungsmanagement und Gesundheitsförderung) gleichermaßen betrachtet werden. Nutzen Sie zum Aufbau des betrieblichen Gesundheitsmanagements Expertise von außen.

5. Gesundheitsförderung muss Spaß machen
Motivieren Sie Ihre Mitarbeiter sich mit der eigenen Gesundheit auseinanderzusetzen. Bieten Sie den passenden Rahmen: z.B. Angebote wie beispielsweise Teamentwicklung, Präventionskurse oder Sportangebote.

Ein ganzheitliches Gesundheitsmanangement fördert die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter, das Teamgefüge und bindet die Mitarbeiter durch das positive Mindset langfristig an Ihr Unternehmen.

Wir unterstützen Sie beim Aufbau eines ganzheitlichen Gesundheitsmanagements und begleiten Sie langfristig auf Ihrem Weg zu einem „gesunden Unternehmen“.

>> KONTAKT <<

Abenteuerland Bewegung

Abenteuerland Bewegung

Der Gesundheitskurs der Extraklasse!

Die Gesundheit unserer Kinder zu fördern, liegt uns allen am Herzen. Auf welchem Weg wir dies am besten tun und wie wir unsere Kinder für Bewegung motivieren können, ist dabei nicht immer ersichtlich.
Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Bewegung, Gesundheit und Spaß für unsere Kinder zu vereinen.

Mit unseren zertifizierten Gesundheitskursen bieten wir Kids einen leichten und spaßigen Zugang zur Bewegung. Die geistigen Fähigkeiten werden bei unseren Kursen zudem automatisch mittrainiert. So werden unter anderem die Themen Gesundheit und der eigene Körper spielerisch in kleinen Einheiten verpackt, die nachhaltige Lerneffekte schaffen.

Fit4kids-Gesundheitskurs

Unser Fit4kids-Kurs ist ein zertifizierter Gesundheitskurs, das heißt er trägt das Siegel der Zentralen Prüfstelle Prävention und ist somit von allen gesetzlichen Krankenkassen anerkannt. Auch unsere Kursleiter sind zertifiziert, das bedeutet: sie alle sind Physiotherapeuten, Sportwissenschaftler oder Gymnastiklehrer und haben schon sehr lange im Kinder- und Jugendbereich gearbeitet.

Bei diesem Kurs handelt es sich um einen speziellen Grundschulkurs für die 1. bis 4. Klassenstufe.

Warum ein solcher Kurs?

Die Lebenswelt der heutigen Kinder hat sich im Vergleich zu unserer Kindheit rasant verändert. Mehr Freizeitangebote und eine hohe medizinische Grundversorgung stehen dem Einfluss von Smartphones, Computern und Fernsehen gegenüber. Schon bei den ganz Kleinen ist die verbrachte Zeit vor Bildschirmen maßgeblich prägnant im Alltag.
Diese neuzeitlichen Veränderungen im Alltag prägen somit unsere Kinder: Bewegungsarmut, Reizüberflutung durch starke mediale Präsenz, falsche Ernährung und eine erhebliche Verminderung von verschiedenen Wahrnehmungskriterien aller Sinnesorgane sind mögliche Folgen.

Wir verteufeln diesen Trend nicht, sondern wollen vielmehr Spaß an der Bewegung vermitteln und zeigen wie wertvoll diese Alternativen für die eigene Freizeit sind.

Um was geht es beim Kurs?

Wir fördern die motorischen Grundtätigkeiten Ihrer Kinder und das mit viel Spaß. So geht es bei unserem Kurs um motorische Bewegungen wie Klettern, Kriechen, Rollen/Walzen, Steigen, Springen, Stützen, Balancieren, Schwingen, Hängen/Hangeln und Gehen/Laufen.

Zwei Kurseinheiten finden auf dem Gelände der Schule statt und dauern jeweils 2 1/4 Stunden. Die dritte Vertiefungseinheit erfolgt dann im UpSprung Osnabrück.

Das Besondere der fit4kids-Kurse ist zudem, dass diese sowohl von Motivationstrainern deutscher Spitzensportler als auch von Sportwissenschaftlern entwickelt wurden. So stehen neben der Bewegung und der Gesundheit der Spaß, Lebensfreude und Motivation im Vordergrund.

Wer darf einen solchen Kurs machen?

Jedes Mitglied einer Gesetzlichen Krankenkasse hat ein Anrecht auf zwei Präventionskurse pro Jahr. Auch Ihre Kinder ab 6 Jahren haben dieses Recht. Diese Kurse werden von Kasse zu Kasse unterschiedlich bezuschusst. Der Mindestzuschuss ist 75 Euro. Kinderkurse werden immer zu 100 Prozent bis zur jeweiligen Höchstgrenze der Krankenkasse bezahlt.

Gerne erläutern wir Ihnen die Details und Abläufe in einem persönlichen Gespräch. Rufen Sie uns dazu an oder kontaktieren Sie uns über unser Kontaktformular.

Wichtig: Für Jugendliche und Erwachsene bieten wir ebenfalls Gesundheitskurse an!

1