Monatsarchiv April 2021

Return on Investment

Return on Investment – BGM (6/6)

-> Teil 1 der Reihe hier lesen.
-> Teil 2 der Reihe hier lesen.
-> Teil 3 der Reihe hier lesen.
-> Teil 4 der Reihe hier lesen.
-> Teil 5 der Reihe hier lesen.

In das betriebliche Gesundheitsmanagement zu investieren, heißt in den Unternehmenserfolg zu investieren.

In den vorangegangen Beiträgen haben wir über Methoden und Bausteine zum Arbeitsschutz, dem Eingliederungsmanagement (BEM) und der betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF) berichtet. In diesem Beitrag nehmen wir den Return on Investment unter die Lupe. In dessen Zuge stellen wir den Mehrwert des betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) dar.

Return on Investment (ROI) nachgewiesen.

Der Return on Investment (ROI) ist eine betriebswirtschaftliche Kennzahl, die die Rendite einer unternehmerischen Tätigkeit beschreibt. Dabei wird der Gewinn im Verhältnis zum eigensetzten Kapital gemessen (Kosten-Nutzen-Verhältnis).

Zahlreiche Untersuchungen belegen einen positiven Return on Investment (ROI) für Aufwendungen zur betrieblichen Gesundheitsförderung
(https://www.dguv.de/de/praevention/praev_lohnt_sich/wirtschaftlichkeit/wirtschaftlichkeit-unternehmen/index.jsp [Online Zugriff: 18.01.2021] und Odermatt, D. (2020). Wirksamkeit von betrieblichem Gesundheitsmanagement (BMG) auf Produktivität, Return on Investment (ROI) und Absentismus; Hauptgründe für BGM aus Unternehmenssicht).

Die Initiative Gesundheit und Arbeit (IGA) weist in ihrem Report „Wirksamkeit und Nutzen betrieblicher Prävention“ (vgl. https://www.iga-info.de/veroeffentlichungen/igareporte/igareport-28/ (Online Zugriff 18.01.2021)) auf einen positiven Return on Investment ROI hin, z.B. im Rahmen einer Senkung von krankheitsbedingter Fehlzeiten.

Außerdem verweist die IGA auf weitere Maßnahmen, die sich besonders rentieren:

• Ursachenorientierte Maßnahmenableitung
(Risiko- bzw. Gefährdungsbeurteilungen)
• Beteiligung der Beschäftigen in den Prozess
• Verknüpfung verhaltens- und verhältnispräventiver Ansätze
• Organisatorische Ansätze der Maßnahmenplanung (z.B. Einführung BEM)

Value on Investment (VOI) – ein weiteres Argument zu investieren.

VOI-Modelle machen es Unternehmen möglich, den Zusammenhang von Initiativen und Programmen hinsichtlich einer größeren Zahl von Leistungsindikatoren zu evaluieren. Leistungsindikatoren im Sinne des Value on Investment sind u.a. Motivation und Zufriedenheit, Leistungsbereitschaft, gesundheitliche Risiken und die Lebensqualität der Mitarbeiter.

Ozminkowski et al. (vgl. Beyond ROI: Using Value of Investment to Measure Employee Health and Wellness (2016), https://deepblue.lib.umich.edu/bitstream/handle/2027.42/140193/pop.2015.0160.pdf?sequence=1 (Online Zugriff: 18.01.2021)) haben in ihrer Untersuchung einen Value on Investment (VOI) von gesundheitsfördernden Maßnahmen nachgewiesen.

Erfolgsfaktoren eines positiven ROI und VOI

Als wesentlicher Erfolgsfaktor für einen positiven ROI und VOI ist die individuelle Konzeptgestaltung zu nennen. Die Prozesse und Strukturen müssen branchenspezifisch, an die aktuelle Geschäftssituation und vorhandene Belegschaft angepasst werden. Eine offene Unternehmenskommunikation, die Partizipation der Belegschaft und eine gemeinsame Wertebasis bilden Erfolgsfaktoren für ein nachhaltiges BGM ab!


Wir unterstützen Sie bei ihren unternehmerischen Gesundheitsthemen

Gerne stehen wir Ihnen für ein kostenloses Erstgespräch zur Verfügung. Melden Sie sich unter unserem Kontaktformular oder telefonisch unter 054138068731.